ROCKOHOLIC von C. J. SKUSE [Rezension]

13:58:00


Titel: Rockoholic
Originaltitel: Rockoholic
Autor: C. J. Skuse
Verlag: Carlsen
Genre: Jugendbuch, Romantik
Seitenanzahl: 448
Erscheinungsjahr: 2013
Preis: 16,95 € [D] [Gebunden]


Klappentext: Kreisch! Jodys Lieblingsband ist in der Stadt. Klar, dass sie schon 13 Stunden vor Konzertbeginn da ist. Denn sie muss unbedingt ganz vorne stehen. Es geht schließlich um Jackson, den tollsten aller Leadsänger. Allerdings ist Jody nicht die Einzige und in dem ganzen Gedränge und Geschubse kippt sie einfach um, knallt auf den Boden und anstatt vor der Bühne zu stehen, wacht sie Backstage auf einer Liege auf. Schlimmer kann es nicht werden. Außer - man entführt einen Rockstar, versteckt ihn in der Garage und versucht so zu tun, als habe man alles im Griff.


Meinung: Was mir an dem Buch gutgefällt ist, dass es nicht die Typische "Rockstsar/ Badboy - Die Gerüchte sind alle fake und Menschen ändern sich" Story ist. Also es gibt einige echt coole Wendungen im Plot, aber dennoch hat das Buch lange den Charakter einer eher mittelmäßigen Fanfiction.  Der Schreibstil weißt kleine größeren Makel auf, ist aber sichtlich einfach gehalten. Dadurch wurde ein großer Teil der Spannung genommen. Die Charaktere sind unterschiedlich gut ausgearbeitet. Überwiegend muss jedoch gesagt werden, dass oft einfach etwas fehlt. Auch wenn die Charaktere sich durchaus entwickeln, erklärt das mir nicht, wie Gefühle für jemanden den man Liebt plötzlich verschwinden und dafür für jemand anderen den man ewig kennt plötzlich auftauchen können ohne dass es davor deutliche Anzeichen gab. Besonders gut gefällt mir die wiederum sehr realistische Betrachtungsweise auf die Welt, von Jodys (Protagonistin) Opa und auch dass nicht alles immer glatt läuft.


Fazit: In meinen Augen kann das Buch mal, wenn Zeit und kein besseres Buch da ist, gelesen werden. Es wäre aber kein Buch das unbedingt auf die #Tbr / #wtr Liste muss. 3/5 Sterne.🌟🌟🌟⭐⭐

Kaufen

Liebe Grüße,
Eve

You Might Also Like

0 Kommentare

Subscribe