SELECTION - DIE KRONE von Kiera Cass [Rezension]

10:00:00

Titel: Selection - Die Krone
Originaltitel: Selection - The Crown
Reihe: Selection 
Autor: Kiera Cass
Verlag: Sauerländer
Genre: Dystopian Young Adult Fantasy
Seitenanzahl: 352
Erscheinungsjahr: 2016
Preis: 16,99 € [D] [HC]


Klappentext:
Die große Liebe, das große Finale - darauf haben alle ›Selection‹-Fans gewartet!
Als das Casting begann, war Eadlyn wild entschlossen, sich nicht zu verlieben und keinen derBewerber an sich heranzulassen. Doch nun muss sie sich eingestehen, dass einige von ihnen doch Eindruck bei ihr hinterlassen haben: Henri, der charmante Lockenkopf, und sein bester Freund Erik. Der aufmerksame und rücksichtsvolle Hale. Der selbstsichere und attraktive Ean. Und natürlich Kile, Eadlyns Lieblingsfeind aus Sandfastenzeiten, der sie zu ihrem Ärger immer wieder aus der Reserve lockt. Sie alle haben es geschafft, einen Platz in Eadlyns Welt zu erobern. Aber wird es auch jemand in das Herz der Prinzessin schaffen?

Meinung:
Das Buch startet im Gegensatz zu den anderen etwas lasch. Bevor ich es las habe ich ich mich gefragt warum es nicht wieder 3 Bücher werden... Offen gesagt bin ich darüber nun froh. Die Idee der Selection, welch am Anfang so sehr gereizt hat, hat doch deutlich an Scharm verloren. Durch die verschiedenen Jungs die Eadlyns Herz umwerben und einen Homosexuelle Beziehung unter zweier Casting Teilnehmer soll Schwung in die Sache gebracht werden. Leider finde ich es etwas zu viel des Guten. Zumal Eadlyn's Aktion im letzten Kapitel echt nicht so ganz fair einem gewissen Typen gegenüber war (Ich will nicht zu seher spoilern). Dass sich das Paar das ich geshipt habe nicht gefunden hat, kann ich nachvollziehen, auch wenn ich finde dass Elaydens erste große Amtstat ihnen einen Chance verschafft hätte. Über ihren wirklichen Bräutigam erfährt man meinem Geschmack nach dann doch entschieden zu wenig. Zeitweise bringt mich Elayden mit ihren Entscheidungen zur Weißglut, da diese für mich oft willkürlich erscheinen.

Fazit:
Persönlich finde ich dieses Buch am schlechtesten aus der gesamten Pentalogie, da es viel vom Scharm der ersten Bücher verloren hat und auch das ganze hin und her zwischen den Jungs etwas zu viel ist. Dennoch gefällt mir der Schreibstil wahnsinnig gut und als Abschluss der Reihe lässt sich das Buch lesen. Persönlich hätte ich es mir jedoch anders gewünscht, da die anderen Teile um Welten besser sind. Ich gebe dem Buch mit Ach und Krach 3,5/5 Sterne 🌟🌟🌟⭐⭐.

Kaufen

Liebe Grüße,
Eve

You Might Also Like

0 Kommentare

Subscribe