DIE BÜCHER DER ERINNERUNG: 17 DAS ERSTE BUCH DER ERINNERUNG von Rose Snow [Rezension]

by 11:36:00 0 Kommentare


Titel: 17 - Das erste Buch der Erinnerung
Autor: Rose Snow
Reihe: Band 1 - Bücher der Erinnerung 
Verlag: Selfpublishing bei Amazon
Seitenanzahl: 278
Erscheinungsjahr: 2016
Preis: 9,90€ [D] [Taschenbuch]


Klappentext:
Was würdest du tun, wenn du plötzlich in fremde Erinnerungen sehen könntest? Entdecke die neue Trilogie von Bestsellerautorin Rose Snow mit der zauberhaften Geschichte von Adrian & Jo Mit klopfendem Herzen blickte ich in sein ernstes Gesicht. „Was möchtest du mir zeigen?“, fragte ich mit dem letzten Rest Verstand, der mir geblieben war. „Die Wahrheit“, sagte er dann und griff nach meiner Hand. Seit Jo denken kann, zieht sie mit ihrem Vater von Ort zu Ort, fast, als wären sie auf der Flucht. Als er ihr eröffnet, dass sie nun ausgerechnet im nasskalten Hamburg sesshaft werden sollen, hält sich ihre Begeisterung in Grenzen. Bis sie in ihrer neuen Schule zwei gutaussehenden Jungs begegnet, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Adrian, der Jo bewusst auf Distanz hält, und Louis, der sich offensichtlich für sie interessiert. Die zwei Jungs verbindet eine geheimnisvolle Rivalität, die Jo nicht zu deuten weiß - aber noch weniger versteht sie, was gerade mit ihr selbst los ist. Was für Bilder tauchen plötzlich in ihrem Kopf auf? Hat sie Halluzinationen? Oder sind das tatsächlich fremde Erinnerungen, in die sie kurz vor ihrem 17. Geburtstag auf einmal blicken kann?

Meinung:
Die Idee des Buches spricht mich sehr an. Neben einem Umzug und Schulwechseln, landet Jo dieses mal in einer Art Familiengemeinschaft.
Ihr "neuer Bruder" Finn, einer der coolsten Typen iher Schule, macht es ihr gerade anfangs auch nicht leichter, stattdessen versucht er alles, um Jo zu provozieren. Auf dieses Spiel lässt sich Jo ein paar mal ein bis sie die Nase gestrichen voll von Finn hat.
Neben ihm tauchen noch zwei andere Jungs auf, Louis, welcher ebenfalls neu ist, und Adrian, der geheimnisvolle und verdammt gutaussehende. Die beiden bemühen sich auf Teufel komm raus um Jos Gunst. Hierbei ist gerade der Schluss des Buches spannend, da es dort eine spannende Wendung gibt.
Neben den Jungs wäre da noch Conny, eine etwas strenge gekleidete Klassenkameradin von Jo, die zwar nach außen hin tough wirkt, es eigentlich nicht ist. Sie ist die erste, die Jo wirklich willkommen heißt.
Dann wäre da natürlich noch Jo, die ihre vielen Umzüge relativ gut wegsteckt und ihrem Vater relativ schnell vergeben kann. Auch als sie ein großes Geheimnis über dich erfährt verarbeitet sie dieses leicht. Sie ist mir auch besonders sympathisch da sie nicht einfach alles auf sich sitzen lässt sondern den Mund auf macht, vorallem wenn es um ihre Freunde geht!
Der Schreibstil der beiden Autorinnen, die sich hinter dem Synonym "Rose Snow" verbergen, gefällt mir wahnsinnig gut!
Das Ende ist sehr offen und lasst die Leser sehnsüchtig auf Band 2 warten.

Fazit:
Dieses Buch konnte mich von Anfang an durch seine tolle Geschichte und die ausgeklügelten Caraktäre überzeugen und bekommt daher 5 Sterne: 🌟🌟🌟🌟🌟.

Kaufen?

Liebe Güße,
Eure Eve

Eve Writtenbetweenthelines

Hallihallo, mein Name ist Eve und ich bin 16 Jahre alt... Neben dem Lesen, ist Musik mein Leben!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen