DAS DUNKLE HERZ DES WALDES von Naomi Novik [Rezension]

by 08:46:00 0 Kommentare

Titel: Das dunkle Herz des Waldes
Originaltitel: Uprooted
Autor: Naomi Novik
Verlag: cbj
Seitenanzahl: 576
Erstausgabe: 21.11.2016
Preis: 17,99€ [D] [ Gebundenes Buch mit Schutzumschlag]


Klappentext:
Agnieszka liebt das Tal, in dem sie lebt: das beschauliche Dorf und den silbern glänzenden Fluss. Doch jenseits des Flusses liegt der Dunkle Wald, ein Hort böser Macht, der seine Schatten auf das Dorf wirft. Einzig der »Drache«, ein Zauberer, kann diese Macht unter Kontrolle halten. Allerdings fordert er einen hohen Preis für seine Hilfe: Alle zehn Jahre wird ein junges Mädchen ausgewählt, das ihm bis zur nächsten Wahl dienen muss – ein Schicksal, das beinahe so schrecklich scheint wie dem bösen Wald zum Opfer zu fallen. Der Zeitpunkt der Wahl naht und alle wissen, wen der Drache aussuchen wird: Agnieszkas beste Freundin Kasia, die schön ist, anmutig, tapfer – alles, was Agnieszka nicht ist. Niemand kann ihre Freundin retten. Doch die Angst um Kasia ist unbegründet. Denn als der Drache kommt, wählt er nicht Kasia, sondern Agnieszka.

Meinung:
Ich brauchte die ersten 2 oder 3 Kapitel um mich an den Schreibstil und die Geschichte Zu gewöhnen, doch dann war ich so richtig im Lesefluss!
Der Klappentext wirkt auf mich im Nachhinein betrachtet wie eine Einleitungen weniger wie ein Klappentext, was aber eigentlich nicht weiter schlimm ist.
Das Cover von dem Buch gefällt mir wirklich sehr, auch wenn ich es auf den ersten Blick vermutlich als etwas "wired" bezeichnet hätte...
Die Sprache hat mir sehr gut gefallen, oft haben die Beschreibungen genau zur Atmosphäre gepasst. Ich wollte das Buch kaum aus der Hand legen. Die vielen Kleinigkeiten haben winfach nur gepasst! Es ließ sich trotz der vielen Details sehr flüssig und schnell lesen.
Die Kapitel haben eine angenehme Länge, die weder zu kurz noch zu lang sind, außerdem sind sie duch einige Absätze gut strukturiert.
Die Protagonisten waren mir von Anfang an sympathisch, obwohl beide ihre Macken hatten, konnte man von Anfang an sehen, wie sie sich entwickeln würden. Diese Entwicklung konnte man gut nachvollziehen und es hat wirklich Spaß gemacht Ihnen dabei zuzuschauen.  Anfangs hatte ich ein Paar Probleme mit den Namen, was sich dann aber auch relativ schnell legen konnte. Eher fand ich gerade den Namen Agnieszka immer passender.
Die Geschichte an sich wirkte leicht Märchenhaft und fantastisch. Die Idee war für mich komplett neu und hatte somit einen ganz besonderen Reiz für mich.



Fazit:
Mir hat das Buch "Das dunkle Herz des Waldes" sehr gut gefallen und trotz anfänglicher Schwierigkeiten kann ich keine nennenswerten Macken finden. Ich vergebe 5 Sterne: 🌟🌟🌟🌟🌟.

Kaufen?

Vielen Dank an das Bloggerportal der Verlagsgruppe Randomhouse für das Rezensionsexemplar!

Liebe Grüße,
Eure Eve

Eve Writtenbetweenthelines

Hallihallo, mein Name ist Eve und ich bin 16 Jahre alt... Neben dem Lesen, ist Musik mein Leben!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen