TO THE STARS - WENN DU DIE STERNE BERÜHRST von Molly McAdams [Rezension]

01:12:00

Titel: To the Stars - Wenn du die Sterne berührst
Originaltitel: To the Stars
Reihe: Thatch (einzeln lesbar!)
Autor: Molly McAdams
Verlag: MIRA Taschenbuch
Seitenanzahl: 400
Erstausgabe: 6. März 2017
Aktuelle Ausgabe:
Preis: 9,99€ [D] [Taschenbuch]


Klappentext:
Harlow kann nicht glauben, dass der drei Jahre ältere Knox sein Versprechen hält, auf sie zu warten, bis sie endlich zusammen sein können. Schließlich ist sie es, die den Pakt bricht: Als Knox sie an ihrem achtzehnten Geburtstag anruft, hat sie ihr Herz einem anderen geschenkt. Aber sie merkt schnell, dass sie eine katastrophale Wahl getroffen und sich an den Falschen gebunden hat. Wird Knox ihr je verzeihen können – oder ist es bereit zu spät?

Meinung:
Das Cover ist sehr einfach, gefällt mir aber wirklich sehr.
Der Klappentext hat mich allerdings nicht so ganz auf das Buch vorbereiten können. Er kratzt nur ganz leicht an der Oberfläche der Geschichte. Nach diesem hatte ich mir etwas mehr Vorgeschichte und vorallem auch einen engeren Zeitraum in dem das ganze spielt vorgestellt.
Die Geschichte selber war spannend und ergreifend. Ich habe ständig heulen müssen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen.
Die Charaktere sind sehr differenziert ausgearbeitet. Man sieht eine richtige Wendung zwischen dem wie sie früher waren und wie sie in der Gegenwart am Anfang der Geschichte beziehungsweise am Ende der Geschichte sind.
Harlow welche in ihrer Jugend nur so vor Lebensenergie sprüht, verliert sich an der Seite von Collin und scheint nur noch vor sich hin zu existieren. Eine Begegnung mit Knox bringt sie dazu wieder zu kämpfen. Sie entwickelt sich von der schwachen unterwürfigen Frau zu einer, die für sich selber einsteht und der kein Mann sagen kann, was sie zu tun hat.
Auch Knox, Harlows erster Freund, hat es nicht so ganz leicht im Leben. Er kommt nie wirklich über Harlow hinweg und sie abgemagert und ohne jegliche Lebensfreude, als emotionales Wrack Jahre später wieder zu sehen rüttelt ihn wach. Er kämpft für sie, ohne sie zu sehr einzunehmen. Er lässt ihr immer so viel Freiraum wie sie braucht, in der Vergangenheit war es leider etwas zu viel.
Collin welcher zwar von Anfang an nicht verstehen kann, wie wenig sein Geld für Harlow wert ist, und schon von Anfang an eine etwas verdrehte Weltanschauung hatte, entwickelt sich über die Jahre zum Monster. Je mehr Harlow sich gegen ihn wehrt, desto schlimmer wird er.



Fazit:
Dieses Buch hat mich immer wieder zum heulen gebracht, die Geschichte ist so ein tolles Zusammenspiel aus dem was passiert ist und dem was gerade passiert. Besonders in Harlow als Charakter habe ich mich einfach verliebt. Ich vergebe eindeutige 5 Sterne: 🌟🌟🌟🌟🌟.

Kaufen?

Vielen Dank an die Haper Collins Germany Verlagsgruppe für das Rezensionsexemplar.

Liebe Grüße,
Eure Eve😘

You Might Also Like

0 Kommentare

Subscribe