WE COULD BE HEROES von Laura Kuhn [Rezension]

by 04:06:00 0 Kommentare

Titel: We could be heroes
Autor: Laura Kuhn
Verlag: Carlsen
Seitenanzahl: 256
Erstausgabe: 24.03.2017
Preis: 7,99€ [D] [Taschenbuch]


Klappentext:
Der Umzug aufs Land kommt für Lou gerade recht. Denn seit sie ihre beste Freundin geküsst hat und von ihr zurückgewiesen wurde, weiß Lou gar nicht mehr, was los ist. Doch dann trifft sie in ihrer neuen Schule die schöne und geheimnisvolle Elia und es ist, als hätte ein Blitz in ihrem Leben eingeschlagen. Lou fällt es nicht leicht, mit ihren Gefühlen umzugehen, doch sie will zu ihnen stehen - egal, was passiert.

Meinung:
Das Cover des Buches hat es mir sehr zugetan! Die Farben sind wunderschön und vermitteln einem ein leicht Sommerliches Gefühl. Beim genaueren Hinsehen entdeckt man allerdings auch, dass der Farbverlauf wie der Teil eines Regenbogens wirkt, was einem bereits einiges über dieses Buch verrät.
"We could be heroes" hat alles, was man sich von einem Buch dieses Genres erhoffen kann, ganz viel Gefühlschaos, eine auf der haarscharf Kippe stehende Freundschaft sowie einen regelrechten Wettstreit unter Geschwistern.
Der Schreibstil ist sehr Angenehm zu lesen und es gibt genau die richtige Mischung aus Drama und Glücksmomenten.
Die Protagonistin kam mir bereits am Anfang des Buches sehr sympatisch und authentisch vor. Ihre Handlungen konnte ich in jedem einzelnen Augenblick absolut nachvollziehen. Besonders Fasziniert hat mich an ihr, wie sie immer versucht hat weiter zu machen. Wenn etwas unschön verlaufen ist, dann macht sie einfach weiter und sucht sich einen anderen weg, statt erst einmal inne zuhalten und der Situation hinterher zu trauern.
Besonders positiv aufgefallen ist mir auch die Freundschaft zwischen Nathalie und Lou, nicht weil alles so reibungslos verläuft zwischen den beiden, aber weil sie so realistisch ist. Gerade als Nathalie dann über ihren Schatten springt und Loumit allen möglichen Mitteln und Wegen hilft herauszufinden was diese möchte, wächst sie mir sehr an's Herz.
In Elia habe ich mich ein wenig verliebt, auch wenn ich bis zum Schluss ein wenig sauer war, weil sie mit Lou und ihrem Bruder gespielt hat.


Fazit:
Ich habe dieses Buch innerhalb kürzester Zeit durchgelesen gehabt! Es hat mir sehr gut gefallen und hat neben dem ganzen Teenie-Drama-Zeugs auch ein paar ganz wichtige Statements zu bieten. Ich vergebe 5 Sterne: 🌟🌟🌟🌟🌟.


Alles Liebe,
Eure Eve!

Eve Writtenbetweenthelines

Hallihallo, mein Name ist Eve und ich bin 16 Jahre alt... Neben dem Lesen, ist Musik mein Leben!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen