05.10.17

RISING SPARKS von Nico Abrell [Rezension]


Titel: Rising Sparks
Reihe: Band 1 - Skye & Kiran
Autor: Nico Abrell
Seitenanzahl: 356
Et: 11.09.2017
ISBN: 978-3-7448-1012-8
Preis: 11,99€ [D] [Taschenbuch]

Klappentext:
»Frei - wirklich frei - war ich seit dem Zeitpunkt schon nicht mehr, als ich erfahren habe, dass meine Zukunft in der Hand des Systems liegt.«
An ihrem siebzehnten Geburtstag ändert sich Skyes komplettes Leben. Ihr wird ein Beruf zugeteilt, den sie bis an ihr Lebensende ausführen soll - und es kommt noch schlimmer: Das System bestimmt nicht nur, was Skye zu tun hat und wo sie leben soll, sondern auch über alles andere, was im Leben zählt. Doch als Skye etwas erfährt, was nicht für ihre Ohren bestimmt ist, ist nichts mehr so, wie es vorher war.
Der erste Band der »Skye & Kiran« - Dilogie.

Meinung:
Als erstes ist mir das Buch auf Grund seines Covers aufgefallen. Besonders die kleinen Details, wie die Häuser auf dem Unteren Teil des Covers gefallen mir sehr. Um bei diesem Beispiel zu bleiben, sind mir die Häuser erst auf den zweiten Blog ins Auge gefallen und wirken zunächst sehr beständig, durch ihre Blassheit und die Pinselspränkel wirkt es aber beim genaueren hinschauen so, als ob sich die Häuser auflösen würden.
Der Einstieg in die Geschichte gelang mir recht einfach, da der Prolog eine gute Basis für die Geschichte bildet und es hin und wieder rückblickende Kapitel gibt, welche die Hintergründe ein wenig aufklären.
Etwas unbefriedigend hingegen fand ich den Schluss, da dieser einen zurücklässt, mit mehr Wissen als die Protagonisin, und einem für sie zerstörten Weltbild und so einen wirklichen Cliffhanget erzeugt.
Der Schreibstil hat mich auf jeden Fall packen können. Die Geschichte wird spannend erzählt, die Sprache ist sehr klar und zielgerichtet, aber wirkt dennoch nicht abgestumpft.
Die Umgebung der Protagonistin hat mich total faszinieren können, da sie sehr authentisch wirkte. Sie hat sich an die jeweilige Situation angepasst und wirkte nahezu lebendig.
Skye, die Protagonistin von "Rising Sparks" habe ich ebenfalls als sehr authentisch eingestuft. Ich konnte ihren Emotionen sehr gut folgen und ihr diese nachempfinden. Auch wenn ich sie an einer Stelle für ein wenig egoistisch gehalten habe, habe ich sie überwiegend als wirklich sympathisch empfunden.

Fazit:
Der Auftakt dieser Dilogie hat mich total mitreißen können. Die Geschichte und der Schreibstil passen super zueinander, daher gebe ich gerne 5 Sterne: 🌟🌟🌟🌟🌟.


Kennt ihr dieses Buch schon? 
LG Eve

WIE MAN DIE ZEIT ANHÄLT von Matt Haig

Titel: Wie man die Zeit anhält Originaltitel: How To Stop Time Autor: Matt Haig Verlag: dtv Seitenanzahl: 384 Et: 20.04.2018 ...