13.07.18

AQUARII: SCHLUCHT DER ERINNERUNG von Sandra Baumgärtner

Werbung, da Markennennung


Titel: Aquarií: Schlucht der Erinnerung
Reihe: Band 1 -Aquarií
Autor: Sandra Baumgärtner
Verlag: MACHWERKE Verlag
Seitenanzahl: 450 (Print) 
Et: 30. April 2018
Preis: 3,99€ [D] [ebook]

Klappentext:
Endlich kann sich Melli ihren Traum erfüllen: Sie fliegt mit ihrem Freund Juri in ihr Geburtsland Australien. Aufregende Tauchgänge im glasklaren Wasser und romantische Spaziergänge an weißen Sandstränden stehen auf ihrer To-Do-Liste. Nie hätte Melli geahnt, dass in Down Under auch Kräfte am Werk sind, die für sie die größtmögliche Gefahr darstellen.
Ist Juri wirklich der, für den er sich ausgibt? Welches Geheimnis birgt ihre eigene Vergangenheit? Liegt darin vielleicht die Antwort auf die Frage, warum ihr plötzlich eine mysteriöse Geheimorganisation auf den Fersen ist? Oder warum ungeheuerliche Dinge während eines Tauchgangs am Great Barrier Reef geschehen?
Als Melli fast ertrinkt, begegnet sie sonderbaren Meerwesen. Eine Nahtoderfahrung? Ein Traum? Oder gibt es die sagenumwobenen Aquarií wirklich?

Meinung:
Das Cover finde ich den Hammer! Es zieht einen mit seinen fantastischen Wesen und der tollen Stadt sofort in seinen Bann. Leider hat die Schrift des Titels einen leicht anderen Farbton als die Umrahmung sowie der Untertitel und diese beiden Farbtöne beißen sich blöderweise auch noch ein wenig.
Ich habe mich jedenfalls riesig gefreut, mal wieder eine Geschichte zu lesen, die hauptsächlich im Meer spielen würde, dieses kam dann aber doch etwas kürzer, als ich erwartet oder gar erhofft hatte. 
Der Einstieg in das Buch ist mir gut gelungen, der Schreibstil ist angenehm lesbar. Dennoch ist es mir nicht gelungen, in den gewünschten Lesefluss hinein zu kommen. 
Das Buch wurde aus den Sichten mehrerer Charaktere erzählt. Hier sind, zu meinem Bedauern, viele Zusammenhänge nicht tiefgehend genug erklärt worden und somit in Teilen auch einfach am mir vorbei gegangen. Deshalb haben die verschiedenen Erzähler bei mir etwas zu häufig für Verwirrung gesorgt. 
Zudem fiel es mir hin und wieder schwer zu unterscheiden, welcher der Nebencharaktere nun wirklich wichtig für den weiteren Verlauf der Geschichte sein würde. 
Melli, die eigentliche Protagonistin der Geschichte machte schnell einen sympathischen Eindruck, und auch wenn sie bin und wieder recht naiv wirkte, schien sie gleichzeitig aber auch sehr authentisch zu sein. 

Fazit:
Auch wenn ich leider enttäuscht bin, da ich mir sehr viel erhofft hatte, erzählt das Buch eine ganz nette Story, der ich 3 Sterne gebe: 🌟🌟🌟☆☆. 

Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar!!

Alles Liebe, 
Eure Eve 

FLYING SPARKS von Nico Abrell - Blogtour: Rebellion

Werbung, da Markennennung Ich freue mich heute zum zweiten Tag der Blogtour zu Nico Abrells "Flying Sparks" begrüßen zu d...